Slide background

Der Markt Straßwalchen wurde vor dem 20. Jahrhundert durch Holzrohrleitungen aus dem Bereich Bayerleiten (Todtenmanning) mit je einem Auslauf am Marktplatz und Pfarrhof versorgt.

1906/1907
Unter Bürgermeister Feichtinger Erdbau der ersten Wasserleitung durch die firma Rumpel in Wein. Acht Quellkleinparzellen erworben und ein Zweikammern-Hochbehälter auf der Grundparzelle 107/02 (Heutiger Marktbehälter) errichtet.

1932/1933
Erste Erweiterung: Errichtung einer 3 km langen DN 100 mm Eternitleitung von der Quellfassung beim Modelbauer und Wirt in Brunn zum Hochbehälter Markt mit gleichzeitigem Anbau einer Zusatzkammer beim Hochbehälter.

1937
Gründung der Wassergenossenschaft Straßwalchen: Der Grund war öffentliche Geldmittel (Subventionen) zu erreichen. Zum Obmann wurde Bürgermeister Friedrich Gugg gewählt.

 

 

Service - Download

 BROSCHÜRE
über das Trinkwasser

WASSER
Verbrauchstabelle

Wassergenossenschaft Straßwalchen | Obmann Reinhard Lösch | Roiderstraße 16 | 5204 Straßwalchen | Tel. 0664/5325535 | Kontakt & Impressum | Datenschutzerklärung